Abschied

Liebe Hörerinnen und Hörer, liebe 90srewind-Fans,

irgendwann muss einmal Schluss sein, und über ein Jahr nachdem wir die letzte Episode veröffentlicht haben, haben Jan und ich eingesehen, dass wohl keine weitere Episode folgen wird. Kurz nach dem Erscheinen der letzten Episode wurde meine Tochter geboren, wodurch alle anderen Themen – nicht unerwartet – etwas unwichtiger wurden.

Lange haben wir uns der Vorstellung hingegeben, doch zumindest noch eine Abschiedsfolge aufzunehmen: Mehr Brauseufos! Mehr Star Trek! Mehr 90er! Leider hat auch dafür letztlich die Zeit nicht gereicht.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Zuhörern. Für uns war dieser Podcast ein Experiment, und die Vorstellung, dass es Leute gibt, die uns da draußen gerne zuhören, erfüllte uns mit Stolz und machte uns viel Freude.

Allen Hörern sei herzlichst Young in the 80s anempfohlen, dem Podcast, der schon lange vor uns existierte, und auch jetzt, wo uns die Puste ausgeht, noch neue Folgen produziert.

Es wäre noch so viel zu erzählen gewesen – von Helmut Kohl über Tamagotchis zu Quix und Scall, von Columbo und Roseanne zu Bill Cosby, vom C64 zum Super Nintendo, von Jojos zu Slotter, von Croco Doc zu Siedler von Catan, von 4You zum Eastpak, von grünem Ketchup, durchsichtiger Pepsi und vielen mehr.

Aber wer weiß, viele Trends kehren ja wieder, und vielleicht genießt Ihr schon morgen ein supersaures Center Shock, während Ihr ein paar Folgen einer Neuauflage von Walker, Texas Ranger schaut.

Vielen Dank für’s zuhören, so long and thanks for all the fish!

Jan und Philipp

8 Antworten

  1. Grobi
    Grobi 29. Juni 2017 at 15:43 | | Antworten

    SCHADE!!!

  2. Señor Pepita
    Señor Pepita 29. Juni 2017 at 21:36 | | Antworten

    Ich bedaure das auch sehr. Es hat mir immer viel Spaß gemacht, Euch zuzuhören. Ich hoffe, Ihr findet in ein paar Jahren den Freiraum, diesen Podcast doch weiterzuführen. Wäre sonst echt schade drum!

    1. Sascha
      Sascha 5. Juli 2017 at 22:40 | | Antworten

      Man darf die Hoffnung nicht aufgeben!! Wenn Philipps Tochter aus dem Gröbsten raus ist..wer weiß…Ich meine Peter und Christian vom Young in the 80s haben so viel ich weiß auch beide Kinder!! Genau wie Thorsten Runte vom Fragezeichenpod und einige andere Podcaster. Aber schade, sehr sehr schade. Ich habe euch immer sehr gerne zugehört und werde euch vermissen. Trotzdem meine allerherzlichsten Glückwünsche an den jungen Vater!!Ich wünsche euch und allen anderen Hörern alles gute.
      Liebe Grüße
      Sascha
      P.S.: Ihr Sadisten hättrt ruhig darauf verzichen können, aufzuzählen, was ihr noch alles machen wolltet 😉 (so wird einem doch nur um so schmerzlicher bewusst, was jetzt nie kommen wird 🙁 )

  3. Moe
    Moe 30. Juni 2017 at 1:20 | | Antworten

    Schade! Danke für eure Arbeit.

  4. Stefan
    Stefan 5. Juli 2017 at 23:41 | | Antworten

    >Quix und Scall,Roseanne zu Bill Cosby, C64 zum Super Nintendo

    Ja,wären tolle Themen gewesen.
    Schade das ihr keine Lust mehr habt.

    Wäre schön gewesen alle halbe Jahr mal was zu dne 90er zu hören.
    90srewind hat wirklich ne Marktlücke bedient.

  5. CEEA
    CEEA 7. Juli 2017 at 21:46 | | Antworten

    Sehr schade. Aber auch verständlich.
    Danke für die Arbeit. War schön euch zuzuhören.

    Alles Gute für die Zukunft!

  6. Michael
    Michael 20. Juli 2017 at 12:51 | | Antworten

    Sehr schade, habe euch gerne zugehört, aber danke für die Folgen, die es bereits gibt!

    Alles Gute!

  7. Mondkerz
    Mondkerz 20. Juli 2017 at 20:56 | | Antworten

    Wirklich schade, denn ich habe euren Podcast wirklich gerne gehört. Als alleinerziehender Vater kann ich aber sehr gut nachvollziehen, das Kinder manches über dem Haufen werfen. 🙂

Antwort hinterlassen